Instrumente

Die Beckerath-Orgel

Die Beckerath-Orgel in der St.-Andreas-Kirche Hildesheim gehört zu den größten Instrumenten ihrer Art in Norddeutschland. Sie wurde 1965 erbaut, 1966 vollendet und weist 63 klingende Register mit insgesamt 4734 Pfeifen auf vier Manualen und Pedal auf. Die Errichtung dieser Orgel, deren Konzeption im wesentlichen vom Erbauer erarbeitet wurde, ist gewissermaßen einzigartig und darf als ein Glücksfall angesehen werden. Mittlerweile ist die Beckerath-Orgel in der St.-Andreas-Kirche weit über die Grenzen der Stadt Hildesheim hinaus auch im Ausland bekannt geworden. Namhafte Organisten konzertieren auf dem Instrument und nutzen es für Rundfunk- und Schallplatteneinspielungen.

Großansicht

Hauptwerk II
Prinzipal 16'
Oktave 8'
Koppelgedackt 8'
Oktave 4'
Quinte 2 2/3'
Oktave 2'
Mixtur 6-fach 2'
Scharf 4-fach 2/3'
Trompete 16'
Trompete 8'
Trompete 4'
Glocken

Rückpositiv I
Prinzipal 8'
Rohrflöte 8'
Quintadena 8'
Oktave 4'
Blockflöte 4'
Quintflöte 2 2/3'
Oktave 2'
Gemshorn 2'
Quinte 1 1/3'
Sesquialtera 2-fach
Scharfmixtur
5-fach 1 1/3'
Dulzian 16'
Bärpfeife 8'
Tremulant

Oberwerk III
Quintadena 16'
Violprinzipal 8'
Holzflöte 8'
Oktave 4'
Rohrflöte 4'
Nasat 2 2/3'
Hohlflöte 2'
Terz 1 3/5'
Septime 1 1/7'
Sifflöte 1'
None 8/9'
Scharf 4-6-fach 1'
Klingend Zimbel
3-fach 1/6'
Englisch Horn 16'
Oboe 8'
Tremulant

Pedal
Prinzipal 32'
Oktave 16'
Subbaß 16'
Oktave 8'
Holzflöte 8'
Hornaliquot 2-fach
Oktave 4'
Nachthorn 2'
Rauschpfeife
3-fach 4'
Mixtur 6-fach 2 2/3'
Posaune 32'
Posaune 16'
Trompete 8'
Trompete 4'
Zink 2'

Brustwerk IV
Holzgedackt 8'
Holzprinzipal 4'
Waldflöte 2'
Gemsquinte 1 1/3'
Schwiegel 1'
Schlagtöne
3-fach 2/5'
Scharfzimbel
4-fach 1/2'
Regal 8'
Schalmei 4'
Tremulant

Mechanische Spieltraktur, Elektrisches Regierwerk, Schleiflade mit Tonkanzellen
Koppeln: RP/HW, OW/HW, BW/HW, RP/P, OW/P als Zug und Tritt, Glocken HW/P
Umfang der Manuale: C-g3, Umfang des Pedals: C-f1
Schwelltritt für Brustwerk, 6400 Kombinationen in 64 Kombinationen, 20 Ebenen und 5 Gruppen, Sequenzer mit Vor- und Rücklauf
Winddruck: HW 80 mmWS, RP 70 mmWS, OW 80 mmWS, BW 70 mmWS, P 90 mmWS